Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Katholische Frauenbewegung
kfb-Grüß Gott

Montag, 23. Februar 2015

Benefiz-Suppenessen der Katholischen Frauenbewegung



Seit 1958 setzt sich die Katholische Frauenbewegung Österreich (kfbö) im Rahmen der "Aktion Familienfasttag" für benachteiligte Frauen in den Ländern Lateinamerikas, Afrikas und Asiens ein. 

Heuer fördert sie unter anderem ein Projekt der Frauenorganisation Fundación entre Mujeres (FEM). Dabei wird Frauen geholfen, die gleichberechtigt und selbstverwaltet nachhaltige Landwirtschaft im Norden Nicaraguas betreiben. Unterstützt bei ihrer Hilfe wird die Katholische Frauenbewegung auch immer von der Kirche und der Politik.

Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Kirche folgten neben vielen anderen Gästen der Einladung zum Benefiz-Suppenessen am Freitag, den 20. Feber 2015 ins Haus der Begegnung in Eisenstadt. Im Rahmen der traditionellen Spendenaktion informierten Imelda Križan, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung der Diözese Eisenstadt, sowie Christine Wendelin, Leiterin des Arbeitskreises Familienfasttag und Maria Isabell Zamora Muños, Vorstandsmitglied von FEM und Bäuerin in Pueblo Nuevo, über die Aktion „Familienfasttag“ sowie das Hilfsprojekt Projekt FEM in Nicaragua.

Spitzengastronom Michal Rabina, der neue Pächter im Haus der Begegnung kredenzte eine Krautsuppe mit Debrecziner und Selchfleisch und eine getrüffelte Erdäpfelmelange. Regina Petrik, Landessprecherin der Grünen, brachte eine Kartoffel-Champignonsuppe mit.



Weitere Informationen zur Aktion Familienfasttag finden Sie unter:  www.teilen.at

http://www.kirchenzeitung.at/newsdetail/rubrik/die-maenner-muessen-lernen-uns-frauen-zu-respektieren/

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share