Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Katholische Frauenbewegung
kfb-Grüß Gott

Donnerstag, 16. März 2017

Gesund die Frau, die nach der Weisung Gottes lebt

Besinnungstage für Frauen


Wie kann ich in meinem Leben Sinn finden?
Wie kann ich es sinn-voll gestalten?


Das werden die Fragen sein, die uns an diesen beiden Tagen beschäftigen werden, in der Vorbereitung auf das Osterfest. Die österliche Bußzeit fordert uns heraus, unser Leben neu zu sehen, und Jesus macht uns Mut und begleitet uns hin zu einem guten, gesunden und sinnvollen Leben.

Schweigen, austauschen, nachdenken und Lesen in der Bibel sind Methoden, die wir in der Gruppe erleben werden.


Ich freue mich auf dich!





Referentin:
Mag.a Heike Bauer-Hoffmann
Theologische Assistentin der kfb

Tagungsort:
Haus der Begegnung
7000 Eisenstadt, Kalvarienberplatz 7

Nächtigung:
Haydn Hotel
7000 Eisenstadt, Kalvarienbergplatz 1
(begrenzte Anzahl von Zimmern!)

Zeiten:
Freitag, 18 - 21 Uhr
Samstag, 9 - 12 und 13 - 17 Uhr

Anmeldung:
bis 20. März 2017 im Diözesanbüro unter Tel.: 02682/777-442 unbedingt erforderlich!

Mittwoch, 15. März 2017

Friedensaktiv - Frauen für eine gerechte Welt



Benefiz-Suppenessen am Familienfasttag 

Es ist schon zur guten Tradition geworden, dass sich Menschen aus Politik und Kirche auf Einladung von Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics und der Katholischen Frauenbewegung der Diözese Eisenstadt in der Fastenzeit zum konkreten Teilen, zum so genannten Benefiz-Suppenessen, treffen. Die diesjährige Benefiz-Suppe wurde auf Einladung von Bgm. Thomas Steiner am 10. März 2017 im Rathaus Eisenstadt von den Schülerinnen und Lehrerinnen des Theresianums Eisenstadt gekocht und kredenzt. Zu diesem Familienfasttag am Freitag vor dem 2. Fastensonntag lädt die Katholische Frauenbewegung (kfb) bereits seit 1958 ein.

Aus diesem Anlass werden wegen der guten Sache jährlich parteipolitische und kirchliche sowie auch globale Grenzen überschritten. Jedes Jahr steht ein Projektland im Mittelpunkt, heuer war es Nepal wo mit den Projekten der Katholischen Frauenbewegung Frauen und Mädchen, welche im von Folgen eines Bürgerkrieges und Naturkatastrophen zerrütteten Landes keine Chance auf Bildung haben und sich häufig in ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen wieder finden, unterstützt.

Die Hilfe zur Selbsthilfe im Sinne von Entwicklungszusammenarbeit unterstützten heuer wieder, um nur einige zu nennen,  LH Hans Niessl, LRin Verena Dunst, Bgm. Thomas Steiner, Labg. Regina Petrik, in Vertretung von Superintendent Manfred Koch Frau Christa Grabenhofer, von der Evangelischen Frauenarbeit Susanna Hackl, … und viele mehr.


Nach einer gelungenen Veranstaltung im Rathaus freut sich die Katholische Frauenbewegung der Einladung von LH Hans Niessl zu folgen und nächstes Jahr im Landhaus Gast zu sein.

Montag, 6. März 2017

Benefiz-Suppenessen

Im von den Folgen eines Bürgerkrieges geprägten Nepal haben Frauen und Mädchen oft keine Chance auf Bildung und finden sich in ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen wieder. In ihrem eigenen Zuhause werden sie häufig Opfer von Gewalt.

Unsere Partnerorganisation „Nepal Mahila Bishwasi Sangh“ setzt sich seit vielen Jahren für Bildung und Bewusstseinsarbeit für Frauen und Mädchen aus allen Regionen Nepals ein und betreibt in der Hauptstadt Kathmandu ein Krisenzentrum, wo Frauen in akuten Notsituationen untergebracht und betreut werden können.

Gemeinsam fairändern wir ihr Leben!

Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics und die Katholische Frauenbewegung der Diözese Eisenstadt laden gemeinsam mit Bgm. Mag. Thomas Steiner recht herzlich ein zum:

Benefiz-Suppenessen

Freitag, 10. März 2017, 11.00 Uhr

Rathaus der Freistadt Eisenstadt

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und sagen jetzt schon herzlichen Dank für Ihre Unterstüzung.

Programm

Begrüßung
Imelda Križan

Information Aktion Familienfasttag
Christine Wendelin

Bericht über Sensibilisierungsreise nach Nepal
Waltraud Hofer

Interview mit den Ehrengästen

Fastensuppe essen
Vorstellung der Schülerinnen und Lehrerinnen des Theresianum Eisenstadt, die die Fastensuppen kochen und kredenzen.


Aus organisatiorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung bis 7. März 2017 per Email unter kfb@martinus.at oder telefonisch unter 02682/777-442!

Donnerstag, 16. Februar 2017

Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen

Mehr als 30 Gemeinden im Burgenland feiern am 3. März den ökumenischen Weltgebetstag der Frauen 2017

Zum Thema: „Habe ich dir Unrecht getan?“ haben Christinnen aus den Philippinen den ökumenischen Weltgebetstag der Frauen am 3. März 2017 vorbereitet.

Philippinen. Ein Land der Extreme erwartet uns. Krasse Gegensätze zwischen Arm und Reich; wunderbare Natur und Weltkulturerbestätten auf der einen und zerstörerische Naturgewalten wie Taifune auf der anderen Seite. In der Verfassung verankerte Frauenrechte einerseits und geschlechterspezifische Diskriminierung und Gewalt andererseits.
Gerechtigkeit, Verständigung und Frieden zu fördern - das sind die Anliegen, der von Frauen getragenen christlichen Basisbewegung des Weltgebetstages auf den Philippinen.
Mabuhay! Komm in die Mitte und erzähl deine Geschichte!
So beginnt die Liturgie des Weltgebetstages. Philippinische Frauen laden uns zuerst ein ihre Geschichten zu hören: Ob es um die Geschichten von Frauen geht, die Opfer von häuslicher Gewalt oder des Sexhandels geworden sind, ob es um das Leben als Hausarbeits-Migrantin im eignen Land oder im Ausland geht, oder ob es um Frauengeschichten mit tiefen Wunden, die von Umweltkatastrophen verursacht wurden, geht - wir können diese Geschichten nicht hören, ohne an die ungerechten Strukturen zu denken, die wirtschaftliche Ungleichheit festigen, ohne an die Folgen des Klimawandels zu denken, der die Intensität der Wetterereignisse verstärkt und ohne an den verschwenderischen Lebensstil zu denken, der die Armen immer ärmer macht.
Der ökumenische Weltgebetstag der Frauen ist die größte ökumenische Laienbewegung der Welt. Seit 130 Jahren wird in 180 Ländern der Erde immer am ersten Freitag im März der Weltgebetstag gefeiert. In Österreich in 420 Orten, im Burgenland von mehr als 25 Gemeinden. 

Mittwoch, 1. Februar 2017

Infoabende zur Aktion Familienfasttag

Friedensaktiv - Frauen für eine gerechte Welt

So lautet das aktuelle Bildungsthema der Aktion Familienfasttag.

10 Jahre dauerte der Bürgerkrieg in Nepal.
10 Jahre nach dem Ende ist die Lage für Frauen
und Mädchen in Nepal noch immer prekär.

Rund 1,5 Milliarden Menschen leben in Regionen,
die von bewaffneten Konflikten betroffen sind.
Sie gehören zu den Ärmsten der Welt.

Inmitten von Chaos und Zerstörung spielen Frauen
eine Schlüsselrolle für das Überleben ihrer Familien.

Wie sind Frauen in Friedensprozessen beteiligt?

Wie setzen sich Frauen in Nepal für eine friedliche
Zukunft ein? Welche Rollen spielen dabei die
Projektpartnerinnen der Aktion Familienfasttag?




Termine:


Dekanate Frauenkirchen und Neusiedl
Mi. 8.3.2017, 19 Uhr, Mönchhof, Pfarrheim

Dekanat Rust
Di. 14.3.2017, 19 Uhr, Klingenbach, Pfarrheim

Dekanate Eisenstadt und Mattersburg
Mo., 6.3.2017, 19 Uhr, Großhöflein, Palais Strauß

Dekanate Deutschkreutz unf Oberpullendorf
Di., 21.2.2017, 18.30 Uhr, Unterfrauenhaid, Pfarrzentrum

Dekanat Großwarasdorf
Termin wird noch bekanntgegeben!

Dekanat Pinkafeld
Do., 2.3.2017, 19 Uhr, Oberdorf, Pfarrheim

Dekanat Rechnitz
Do., 16.3.2017, 19 Uhr, Großpetersdorf, Pfarrzentrum

Dekanaet Jennersdorf und Güssing
Mi., 8.2.2017, 19 Uhr, Jennersdorf, Arche

Referentinnen:    Christine Wendelin, Gols,
                            Waltraud Hofer, Stadtschlaining
                            Michaela Kerschbacher, Neuberg,
                            Erna Mayer, Mogersdorf
                            Ing. Maria Roisz, Podersdorf
                            Bernadette Schuller, Neumarkt i.T.
                            Roselinde Strommer, Wallern

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

E-Mail
Facebook
Bookmark and Share